Kreativ sein. Was ist das? Viele Menschen behaupten, sie seien nicht kreativ veranlagt. Das bringt mich jedes Mal wieder ins Grübeln: Warum haben diese Menschen eine solche Meinung von sich?

Liegt es vielleicht an dem Verständnis, das ein jeder von dem Begriff Kreativität hat?

Was ich unter kreativ sein verstehe

Deshalb also hier einmal Kreativität, so wie ich sie sehe.

Schon allein sein Leben zu meistern erfordert, kreativ zu sein, und kann sich in unendlich vielen Ausdrucksformen äußern. Ob du deinen Garten in Ordnung hältst, am Computer etwas gestaltest, beim Kochen mal was Neues ausprobierst, beim Spielen oder bei der täglichen Arbeit nicht nach Schema F vorgehst – du arbeitest und agierst kreativ, wenn dein Körper, dein Geist und deine Seele voll dabei sind, und du deinen Alltag lebendig und abwechslungsreich Form gibst. Sei einfach neugierig. Eigentlich stellt uns jeder Tag vor so viele neue Situationen, dass wir gar nicht anders können, als ihn kreativ zu gestalten. Wenn wir Kreativität so betrachten, wird sie zu einer Grundhaltung in unserem Leben.

Kreativität passiert im Denken, sie kommt von innen.

Meistens beschränken wir Kreativität auf ein bestimmtes Thema und verbinden sie mit künstlerischen Aktivitäten wie Malerei, Musik, Handwerken, Schriftstellerei, Komposition, Tanzen, Singen, Fotografieren, Arbeiten mit Holz, Stein, Ton, Glas, Stoff, Wolle … Wenn wir zu einer dieser Tätigkeiten eine Begabung haben, ist uns schon eine kreative Möglichkeit vorgegeben, ein Weg, der einfacher als andere Wege zu gehen ist. Das erleichtert unseren kreativen Ausdruck natürlich. Eine Künstlerin etwa, die den Zugang zu ihrer inneren Quelle gefunden hat und ihr Handwerk versteht, schafft aus diesem Inneren wahre Kunstwerke. Allerdings bleibt auch der Begabtesten das Üben nicht erspart.

Gedankenmuster erkennen

Wenn wir also diese Art kreativ zu sein mögen und vielleicht anstreben und uns zugleich bewusst wird, dass wir zum Beispiel Sachen denken wie

  • ich bin kein kreativer Mensch
  • das lerne ich nie
  • das liegt mir einfach nicht
  • da habe ich zwei linke Hände
  • ich bin nicht begabt usw.

dann hemmen wir uns selbst. Es ist aber allein diese Einstellung, dieses Denken, das uns blockiert, unser Potential auszudrücken.

Es ist nicht die Wirklichkeit selbst, die uns den Weg verbaut.

Denn die sieht meist ganz anders aus … wenn wir sie nur zulassen.

«Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.»

(Albert Einstein, theoretischer Physiker im 20. Jhdt.)

Der größte Feind der Kreativität ist besonders der Anspruch, fehlerfrei sein zu müssen. Mit diesem weit verbreiteten Perfektionismus kommen wir nicht weit.

Wir müssen nichts perfekt machen.

Wir müssen nicht vollkommen sein.

Wir müssen uns oder anderen nichts beweisen.

Wenn du erst mal Spaß beim Ausüben hast und dir dieses begeisterte Schaffen wirklich gefällt, tust du es ohnehin so oft, dass du beinahe automatisch immer besser wirst. Es geschieht allein durch das Tun, ganz ohne Druck.

Probiere es aus!

Beschäftige dich mit deinen eigenen Interessen, mit dem, was dich im Inneren immer schon fasziniert hat, öffne deine inneren Türen. Mache es wie Einstein, sei leidenschaftlich neugierig. Und entdecke die vielleicht bisher ungeahnte Lust am Erschaffen.

Hier ist sie, deine Kreativität!

Dann weißt du, wie man glücklich wird!

Stell dir Fragen wie

  • Worauf habe ich wirklich Lust?
  • Was wollte ich schon immer mal machen?
  • Welche Ideen fallen mir immer wieder zu?
  • Wohin geht ungewollt immer wieder meine Aufmerksamkeit?
  • Worüber freue ich mich … mehr als über alles andere?
  • Gibt es etwas,das mich fesselt?
  • Welche Gedanken und Ideen faszinieren mich?
  • Wobei hüpft mein Herz?
  • Was macht mich glücklich?

Es kann etwas ganz Neues sein

Finde deine Interessen, und glaube mir, es können ganz neue sein.

Wir Menschen verändern uns ständig, und was vor 10 Jahren interessant und gut für uns war, muss es heute nicht mehr sein. Alles fließt. Lass Neues herein in dein Leben, sei achtsam, schärfe deine Sinne, beobachte aufmerksam alles, was dich fasziniert, wohin deine Aufmerksamkeit immer wieder wie zufällig fließt, und womit du dich gedanklich oft beschäftigst. Jeder Mensch kann sich persönlich weiter entwickeln und kreativ leben, wenn er will. Das Handwerk müssen wir lernen, aber die Quelle ist in uns und steht uns allen offen.

«Kreativität fängt da an, wo der Verstand aufhört,das Denken zu behindern.»

(unbekannt)

Lebe kreativ und neugierig

Wenn es in dir ruft, dann höre auf diese Stimme. Finde heraus, was es ist. Und tue es!

Bringe deine Kreativität in die Welt und verändere dadurch dein Leben und das anderer.

Bei mir ist es so, dass ich von klein auf gern malte. Aber das war mir noch nie genug. Genauso liebe ich es nämlich, zu handarbeiten, mich kunsthandwerklich zu betätigen und auch Räume zu gestalten. Farben sind meine Leidenschaft, und ich sammle gerne alles, was mich anregt und inspiriert.

Im Laufe meines Lebens habe ich auf diese Weise so viele Dinge und Ideen aufgelesen und gehortet, dass es sich für mich irgendwie wie eine Schatztruhe anfühlt. Die Schätze darin möchte ich hier nun mit dir teilen.

Immer wieder mal werde ich also in meiner Truhe wühlen und etwas ans Licht holen. Ich werde versuchen, dich zu inspirieren. Und wenn du einmal einen ganz speziellen Wunsch hast, schreibe mir. Wenn ich dir weiterhelfen kann, tue ich dies gerne. Ich freue mich drauf.

Was bedeutet für dich, kreativ zu sein?

«Ehret die Frauen! Sie flechten und weben himmlische Rosen ins irdische Leben.»

(Friedrich von Schiller, deutscher Dichter, Philosoph und Historiker im 18. Jhdt.)

Astrid Ryzek verbindet ihr künstlerisches Gespür mit tiefer Erfahrung, was an schöpferischer Kraft in uns liegt.

Durch Arbeit am Selbstbild, phantasievolle Werkzeuge und tiefsinnige Übungen geben wir unserem kreativen Selbstausdruck Raum, manifestieren unsere Spiritualität in kreative Werke und ziehen Dinge und Menschen in unser Leben, die uns gut tun.
Lass uns den Himmel auf die Erde holen.
Trage dich jetzt in meinen Newsletter ein für mehr Bewusstsein und Kreativität.